16. Türchen

16. Türchen

Drei mal Spaß am Buch – registrier´ dich und versuch ´gleich dein Glück!

In „Kreise ziehen“ zieht tatsächlich der Autor Arif Anwar Kreise: Über Generationen und Kontinente hinweg erzählt er die Verflechtungen von Menschen, die irgendwie zusammen gehören…. Mehr Verflechtungen, nämlich die der Liebe, hat Susanne Schüßler DaCapo zusammen getragen. Liebe-volle Geschichten präsentiert sie in „Amore!“ Und dazu gibt es die liebevoll erzählte Geschichte der schrulligen, Prendiluna, die man einfach ins Herz schließen muss!

***

Worum geht es in  Arif Anwar, „Kreise ziehen“?

Ein Sturm zieht auf. Die Naturgewalten brechen sich Bahn. Danach ist nichts mehr, wie es war. Aber nicht nur die äußeren Katastrophen, auch die eigenen, oft kleinen Entscheidungen bestimmen manchmal über ein ganzes Leben. Und das der folgenden Generationen.

Bangladesch, 1970. Honufa sammelt ihre Habseligkeiten zusammen. Sie sucht einen verhängnisvollen Brief. Sie schickt ihren kleinen Sohn in Sicherheit. Sie bangt um ihren Mann auf See. Sie bittet den falschen Gott um Hilfe.

Washington, D. C., 2004. An einem stürmischen Abend bringt Shahryar seine sechsjährige Tochter Anna in ihr Zuhause, das nie seins war. Er wird das Land bald verlassen müssen. Vermachen kann er ihr nur die Erinnerungen an seine Heimat, seine Geschichte und an die Menschen, die er immer für seine Eltern hielt.

Arif Anwar verwebt die Geschichten verschiedener Personen, die sich über mehrere Generationen, Kontinente und Jahrzehnte spannen und doch alle zusammenhängen. Vermeintliche Gewissheiten werden in Frage gestellt, während sich immer neue Rätsel auflösen. Anwars Saga erzählt, wie die Vergangenheit die Gegenwart formt, wie zählebig religiöse Feindschaft sein kann und wie wirkmächtig das koloniale Erbe ist. Vor allem aber hat Anwar einen eindrucksvollen Roman über Versöhnung geschrieben, darüber, wie Menschen einander helfen und wie man seine Familie findet, unabhängig davon, ob man tatsächlich verwandt ist.

Stimme zum Buch

»Ein generationsübergreifender Roman, der Themen wie Kolonialismus und Migration aufgreift und seine Leser tief berührt.« (Toronto Star)

***

Worum geht es in Stefano Benni, „Prendiluna“?

Stefano Benni ist nicht nur einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens, sondern auch einer seiner klügsten und scharfzüngigsten Kritiker. Mit »Prendiluna« gelingt ihm eine ebenso witzige wie melancholische Parabel auf die gegenwärtigen italienischen Verhältnisse.

Als Kind hüpfte sie in die Höhe, als sie zum ersten Mal einen Vollmond sah, und wollte ihn greifen und zu sich herunterziehen. Seitdem heißt sie Prendiluna und ist inzwischen eine alte Frau, die mit ihren zehn Katzen am Waldrand lebt. Ariel, der Luftgeist, erscheint mit einem gewichtigen Auftrag: In acht Tagen soll Prendiluna die Welt retten, indem sie zehn gute, würdige Menschen findet und jedem von ihnen eine ihrer Katzen schenkt – gelingt dies nicht, ist alles verloren. Und so macht sich Prendiluna mit einem löcherigen Koffer voller Katzen auf den Weg.

Ist Prendiluna eine weise Frau mit visionärer Kraft oder doch eher eine verrückte Alte, die von ihrer Familie in ein Heim verfrachtet wurde und die längst in einer eigenen, unzugänglichen Welt lebt, Stimmen hört und Geschichten erfindet?

Mit Prendiluna knüpft Stefano Benni an seine schönsten Romane an und stellt ein lebenskluges und poetisches Geschöpf gegen die Brutalität und die Doppelzüngigkeit der Welt.

***

Worum geht es in Amore!?

Amore! Geschichten von der Liebe – voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen, erzählt von großen italienischen Autorinnen und Autoren.

Dass es einfach sei mit der Liebe, wird niemand behaupten. Aber dass es meistens anders kommt als erwartet, davon können sie ein Lied singen, und zwar in den ergreifendsten Tönen, die die geneigte Leserin (oder auch den verliebten Leser) mitfiebern lassen: mit dem liebestrunkenen Dorfpolizisten, der Frau mit gleich zwei Ehemännern samt Familie oder dem ungleichen Paar, das nicht voneinander lassen kann.

Mit Texten unter anderem von Andrea Camilleri, Natalia Ginzburg, Luigi Malerba, Dacia Maraini, Alberto Moravia.

***

Mach mit und gewinne!

Arif Anwar, Kreise ziehen. Aus dem kanadischen Englisch von Nina Frey
Quartbuch, 2019, 336 Seiten, ISBN 978-3-8031-3310-6
Stefano Benni, Prendiluna. Aus dem Italienischen von Mirjam Bitter, Quartbuch, 2019, 256 Seiten,

ISBN 978-3-8031-3314-4

Amore! Liebesgeschichten, herausgegeben von Susanne Schüssler, DaCapo, 2019, 80 Seiten, ISBN 978-3-8031-3318-2

***




Eine tolle Adventszeit wünschen dir das litnity Team und

 

Teilnahmebedingungen:

Vom 1.12. bis 24.12.2019 öffnet sich jeden Tag ein Türchen unseres Literarischen Adventskalenders und der Buchgewinn des Tages wird sichtbar. An jedem dieser Tage hast du von 00:01 Uhr bis 23:59 Uhr die Möglichkeit, deinen Namen in den Lostopf zu werfen: Einfach auf das Türchen klicken, deinen Vor- und Nachnamen sowie deine E-Mail-Adresse eintragen und abschicken! Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des E-Mail-Eingangs. Teilnehmen darf jede/r, der Bücher mag. Die GewinnerInnen werden per Zufall ausgelost. Wir benachrichtigen die GewinnerInnen per E-Mail. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigst du in die Erhebung und Verwendung deiner E-Mail-Adresse ein. Wir verwenden deine personenbezogenen Daten nur im Rahmen des Gewinnspiels und um dich im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Solltest du unseren Newsletter nicht abonniert haben, werden deine Daten nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Du erhältst von uns keine Werbung. Wir geben deine Adresse auch nicht an Dritte weiter. Du kannst deine Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen.

Wir wünschen allen viel Glück!

PS: Um dich bei litnity zu registrieren, klick einfach oben rechts auf „anmelden“. Wir freuen uns auf dich!