22. Türchen

Just for fun

Hach, jetzt wird’s entspannt. Mitten im letzten Vorbereitungswahn!  Wir sorgen für Unterhaltung: lustig, romantisch, skurril, aber auch intelligent! Wir haben ein buntes Paket aus dem Verlag Voland & Quist, dem Aufbau Verlag, dem Ullstein Verlag und dem dtv Verlag zusammengestellt. Für mehr Spaß – Mach mit.

***

Was ist Marc Uwe Kling, „Der falsche Kalender“?

365 Tage Wochenende. Der falsche Kalender bietet ein falsch zugeordnetes Zitat für jeden Tag des Jahres! Denn Zitate richtig zuordnen ist was für Langweiler – falsch Zuordnen ist das neue richtig Zuordnen!

***

Worum geht es in Rita Mae Brown „Morgen Katze wird`s was geben“?

Die Menschen in dem kleinen Ort Crozet stecken mit großer Vorfreude in den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Die smarteste Privatdetektivin in ganz Virginia, Harry Harristeen, ist unter den Gästen der glamourösen Spendengala von Silver Linings, einer Organisation, die Jungs in Schwierigkeiten wieder auf die Beine hilft. Doch der Abend endet jäh, als der ehemalige Top-Footballer Pete Vavilov auf dem Heimweg tödlich verunglückt. Als ein zweiter Vertreter von Silver Linings wenig später ebenfalls tot aufgefunden wird, vermutet Deputy Cooper eine Mordserie. – Viel zu spät, wie Harry findet. Gemeinsam mit ihrer klugen Katze Mrs. Murphy macht sich Harry daran, Deputy Cooper bei der Aufklärung des Falls auf die Sprünge zu helfen.

***

Worum geht es in Barbara Ruscher, „Fuck the Reiswaffel“?

Gerade ist Mia eins geworden, hat gelernt, wie man aus Bio-Essen Kunstwerke schafft und Eltern wachhält, da beschließen Mama und Papa, dass ihnen einmal Babyhölle nicht reicht. Sie holen allen Ernstes noch ein Kind ins Haus – einen Jungen, igitti! –, und dann will Mama wieder arbeiten. Und während Papa gezwungenermaßen mit Brüderchen Fritz zu Hause bleibt, soll Mia tatsächlich in die Kita gehen. Abschiebung – nicht mit Mia! Da haben die lieben Eltern die Rechnung ohne das Kind gemacht …

 

***

 

Worum geht es in  Julia Claiborne Johnson, „Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning“?

Frank Banning ist klüger als der Großteil der Menschheit und verfügt über ein enzyklopädisches Wissen. Dennoch hat er in der Schule so seine Probleme, und das Leben mit ihm ist kein Zuckerschlecken für seine Mutter Mimi. Die Bestsellerautorin schafft es seit Jahren nicht, ihr zweites Buch abzuliefern. Um sie zu unterstützen wird ihr die junge Alice geschickt, die schon bald ahnt, was das Problem ist: Frank. Denn der Junge ist anders als andere Kinder, und in seiner Welt ticken die Uhren anders. Während Alice sich noch fragt, wie eigentlich der adonishafte Klavierlehrer Xander ins Bild passt, überschlagen sich die Ereignisse – bis so einiges in Flammen aufgeht und jeder von ihnen seine Geheimnisse preisgeben muss.
Die unglaublich komische und herzzerreißende Geschichte einer ganz besonderen Familie.

***

Worum geht es in Jennifer Castle, „Midnight in Manhattan“?

Eine Lovestory, so schön wie ein Spaziergang im Schnee …
Sechs Monate war sie fort, nun freut sich die siebzehnjährige Kendall unendlich auf New York im Winter – und auf das Wiedersehen mit ihrem Schwarm Jamie. Doch der bringt zu ihrem Treffen keinen anderen mit als ausgerechnet Max. Max, den Kendall nach dem einen fatalen Kuss im letzten Sommer viel lieber vergessen hätte. Max, der in seinem Herzen eigentlich ebenso wenig frei ist wie Kendall. Doch dann werden beide Zeugen eines Unfalls, und dieses Erlebnis bringt sie einander wieder näher. So nah, dass Kendall sich fragen muss, mit wem sie nun wirklich ins neue Jahr tanzen will – Jamie oder Max?

Mach mit und gewinne!

Marc Uwe Kling, Der falsche Kalender 2, Ein Abreißkalender erschienen beim Verlag Voland & Quist, 368 Seiten, ISBN 978-3-86391-018-1

Rita Mae Brown, Morgen, Katze, wird’s was geben (Ein Mrs.-Murphy-Krimi 22). Aus dem Amerikanischen übersetzt von Margarete Längsfeld. Ullstein Verlag, ET Oktober 2016, Hardcover, 272 Seiten, ISBN-13 9783471351413

Barbara Ruscher, Fuck the Reiswaffel. Ein Kleinkind packt aus, Broschur, Aufbau Verlag, 332 Seiten, ISBN 978-3-7466-3440-1

Julia Claiborne Johnson, Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning. Übersetzt von Iris Hansen, Teja Schwaner, Klappenbroschur, Aufbau Verlag, 416 Seiten, ISBN 978-3-7466-3266-7

Jennifer Castle, Midnight in Manhattan. Aus dem Amerikanischen von Franka Reinhart. Deutsche Erstausgabe, dtv Verlag, ET 26. Oktober 2018, 320 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-74040-1

***

Eine tolle Adventszeit wünschen dir das litnity Team und

 

 

 

 

 




Teilnahmebedingungen:

Vom 1.12. bis 24.12.2018 öffnet sich jeden Tag ein Türchen des litnity-Adventskalenders und der Tagesgewinn wird sichtbar. An jedem dieser Tage hast du von 00:01 Uhr bis 23:59 Uhr die Möglichkeit, deinen Namen in den Lostopf zu werfen: Einfach auf das Türchen klicken, deinen Vor- und Nachnamen sowie deine E-Mail-Adresse eintragen und abschicken! Die GewinnerInnen werden per Zufall ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir benachrichtigen die Gewinner per Mail.
Deine Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet. Solltest du nicht den Newsletter abonniert haben, werden deine Daten anschließend sofort gelöscht! Du erhältst von uns keine Werbung, und wir geben deine Adresse auch nicht an Dritte weiter. Wir wünschen allen viel Glück!