Drittes Türchen

Drittes Türchen: Bereit für Philipp und Philipp?

Zwei kluge Autoren aus dem preisgekrönten Verbrecher Verlag

Philipp Böhms „Schellenmann“ spielt zwar in der Provinz, ist aber alles andere als provinziell. Sein Buch provoziert und beunruhigt. Seine Schilderung der Arbeitswelt, wie viele sie kennen, entwickelt einen Sog… Und man weiß nicht so recht, ob man mit will. Doch man muss, weil Böhm so klug uns stilsicher erzählt.

Bei Philipp Stadelmaiers  „Queen July“ gibt es keinen Zweifel: Man will seinem Plot folgen und sich in das Leben und Lieben von Aziza hineinziehen lassen. Stadelmaier erzählt einen Film und als LeserIn geht man atemlos gespannt mit!

Ihr wollt mehr wissen, dann versucht euer Glück am heutigen Tag 3!

***

Worum geht es im „Schellenmann“ von Philipp Böhm? 

»Es gibt etwas, das Hartmann weiß und Jakob nicht.«

Hartmann und Jakob arbeiten in einer Fabrik am Stadtrand, wobei niemand so recht sagen kann, was dort eigentlich produziert wird. Sie sind gemeinsam in der kleinen Stadt aufgewachsen: der ältere Hartmann, der seinen Platz in der Gemeinschaft schon immer sicher hatte und Jakob, der zugezogene Außenseiter. Jahrelang hat Hartmann auf Jakob aufgepasst und ihn langsam in seine Welt eingeführt. Doch in einem Sommer, der nicht mehr endet, beginnt sich Hartmann nicht nur von der Gemeinschaft, sondern auch von Jakob abzuwenden. Nach einem Streit verschwindet er. Jakob begibt sich auf die Suche nach seinem Freund, während die Natur um die kleine Stadt zu sterben beginnt und die Bewohner immer aggressiver werden. Dabei folgt ihm der mysteriöse Schellenmann.
»Schellenmann« schildert das Aufwachsen zwischen Fabrikarbeit, Lethargie und dem Gefühl der Unzugehörigkeit.

Stimme zum Buch

„Dieser Spagat zwischen der Nähe, die man für Jakob empfindet und der Distanz, die sich in Bezug auf seine Umwelt einstellt, macht diesen Roman so besonders. So wie Jakob sich den Himmel als die Welt begrenzende Kuppel vorstellt, so gelingt es Philipp Böhm ein hermetisch abgeriegeltes und dichtes Unviersum zu erschaffen, das einem fremd vorkommt und dessen man sich dennoch nicht entziehen kann.“ (Larissa Dehm / allmende)

***

Worum geht es im „Queen July“ von Philipp Stadelmaier? 

Sommer in Paris. Eine Badewanne voll von kaltem Wasser, darin: July, Weißwein trinkend. Auf dem Fliesenboden neben ihr sitzend erzählt Aziza von ihrem Aufwachsen in Paris und ihrem Leben in Dschibuti. Seit Jahren versucht sie dort, ihre Pariser Liebe zu vergessen. Das fällt ihr nicht allzu schwer zwischen dem Job als Anästhesistin im chinesischen Krankenhaus, trockenen Martinis mit dem attraktiven Kollegen aus Addis Abeba, der verwüsteten Hotel-Suite nach den Nächten mit den somalischen Khat-Schmugglerinnen und den Yacht-Touren mit einem Playboy aus Mosambik.

Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Strehler sich wieder meldet. Strehler, den Aziza noch aus der Schulzeit kennt, ihre erste Liebe. Strehler, der sich ihr aus unerfindlichen Gründen entzog, der sich plötzlich und unerwartet von ihr abwandte. Diese alte Romanze glüht immer wieder auf und vermiest Aziza die Leichtigkeit am Horn von Afrika. Sie verwickelt sich wieder in Schwärmereien, die nur July zu entwirren vermag.

Stimme zum Buch

Die ganze Story ist entspannt erzählt, ein Hauch an einem lauen Sommerabend, unverkrampft,  ohne jeden Kitsch, zieht sie den Leser sofort in seinen Bann. Poetisch, mit einem Sound von Leichtigkeit, schafft Philipp Stadelmaier hier eine wundervolle Geschichte, frei von Depression, mit Humor gewürzt. Aziza erzählt, July liegt in der Badewanne, stellt Fragen, stellt in Frage. So entsteht eine reflektierte Schilderung der ersten Liebe, die nicht loslassen will. Diese Novelle wandert bei mir in die Abteilung »Lieblingsbuch« , keine Frage. (Literaturblog Sabine Ibing)

***

Mach mit und gewinne!

Philipp Böhm, SCHELLENMANN, Hardcover, 224 Seiten, Verbrecher Verlag, ISBN: 9783957323743

Philipp Stadelmaier, QUEEN JULY, Hardcover, 144 Seiten, Verbrecher Verlag, ISBN: 9783957324078

***

Dieses Gewinnspiel ist beendet.

Eine tolle Adventszeit wünschen dir das litnity Team und

 

Teilnahmebedingungen:

Vom 1.12. bis 24.12.2019 öffnet sich jeden Tag ein Türchen unseres Literarischen Adventskalenders und der Buchgewinn des Tages wird sichtbar. An jedem dieser Tage hast du von 00:01 Uhr bis 23:59 Uhr die Möglichkeit, deinen Namen in den Lostopf zu werfen: Einfach auf das Türchen klicken, deinen Vor- und Nachnamen sowie deine E-Mail-Adresse eintragen und abschicken! Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des E-Mail-Eingangs. Teilnehmen darf jede/r, der Bücher mag. Die GewinnerInnen werden per Zufall ausgelost. Wir benachrichtigen die GewinnerInnen per E-Mail. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigst du in die Erhebung und Verwendung deiner E-Mail-Adresse ein. Wir verwenden deine personenbezogenen Daten nur im Rahmen des Gewinnspiels und um dich im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Solltest du unseren Newsletter nicht abonniert haben, werden deine Daten nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Du erhältst von uns keine Werbung. Wir geben deine Adresse auch nicht an Dritte weiter. Du kannst deine Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen.
Wir wünschen allen viel Glück!

PS: Um dich bei litnity zu registrieren, klick einfach oben rechts auf „anmelden“. Wir freuen uns auf dich!