Feldpost 1. Weltkrieg 1914 -1918

von

Die vier ältesten Söhne der Familie André: Johann, Peter, Baptist und Alois wurden mit Beginn des 1. Weltkrieges Anfang August 1914 eingezogen. Mein Vater Matthias als jüngster Sohn erhielt seinen Stellungsbefehl im April 1915. Es entwickelte sich eine rege Korrespondenz zwischen den fünf Brüdern im Feld sowie den Eltern und drei Schwestern zu Hause. Es sind einzigartige Dokumente über die dramatischen Erlebnisse an der Front einerseits und das alltägliche Leben im Heimatdorf Schwalbach/Saar andererseits. Insgesamt fanden sich im Nachlass meines Vaters Matthias André 434 Feldpostbriefe und -karten. Sie sind in diesem Buch zusammengefasst.