Zwischen Raum

von

2014 sind die ersten Seifenblasen auf Christopher Techs Fotos aufgestiegen und haben die ersten Gedichten angeregt. Seitdem haben sich viele Seifenblasen auf neuen Fotos versammelt und viele Gedichte sind davon inspiriert worden, wobei die Umlaufbahnen der Gedichte um die Fotos sukzessive größer geworden sind.
Während die ersten Gedichte die Bilder noch auf der Erdumlaufbahn umkreisten, also vergleichsweise nah dran waren und ihr Objekt konkret beschrieben, waren es spater Mars- dann Saturn- und noch später Uranusentfernungen.
Aus der Be-schreibung ist Bild für Bild und Wort für Wort eine Über-schreibung geworden. Die schrittweise Entfernung und gleichzeitige Annäherung von Wort und Bild ist in den vier Kapiteln nachzulesen.