Literaturblog „Kaffeehaussitzer“ gewinnt ersten Blogaward

Frankfurt am Main / 13.10.2017

400 Blogger bewarben sich mit ihren deutschsprachigen Literaturblogs für den Buchblog-Award, der erstmals auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse verliehen worden ist. Auf die Shortlist schafften es: Book Broker, Brösels Bücherregal, Die Buchbloggerin, Kaffeehaussitzer, Literaturcafe, Page & Me sowie Papier und Tintenwelten. Genre-Schwerpunkte waren Kinder- und Jugendbuch, Spannung, Fantasy und Literatur.

Den Hauptpreis gewann – und darüber freuen wir uns sehr – der Kaffeehaussitzer. Hinter „Kaffeehaussitzer“ steckt der 47-jährige Kölner Uwe Kalkowski. Was die Ehrung bei ihm ausgelöst hat, könnt ihr hier nachlesen.

Den Sonderpreis räumte der Bookstagrammer Florian Valerius mit #literarischernerd ab. Warum die Wahl auf den Filialleiter der Universitätsbuchhandlung Stephanus in Trier fiel? „Literarischernerd öffnet seinen Besucherinnen und Besuchern ein optisch und inhaltlich besonders ansprechendes Buch-Universum. Instagrammer Florian Valerius überzeugt mit seiner Kreativität bei den Fotos und Bildunterschriften sowie seinem ganz eigenen Zugang zur Literatur. Er wird als Mensch hinter dem Account sichtbar, der andere mit seiner Leidenschaft ansteckt und so wesentlich dazu beiträgt, einen Zugang zu Büchern und dem Lesen zu schaffen.“, hieß es in der Begründung der Jury.

Hier könnt ihr ein Interview mit Florian Valerius lesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.