Kinder, Kinder!

In dieser Rubrik geben wir Veranstaltungstipps für Leser*innen auf der Leipziger Buchmesse vom 15. bis zum 18. März 2018.

Bei 8.000 Neuerscheinungen pro Jahr im Bereich Kinder- und Jugendbuch keine leichte Aufgabe. Dennoch: Die Leipziger Buchmesse und die Stiftung Lesen haben den Leipziger Lesekompass gemeinsam ins Leben gerufen, ich zitiere: „um Bücher und andere Medien zu prämieren, die Lesespaß mit einem lesefördernden Ansatz verbinden.“

Lesespaß ist klar. Das geht den Kleinen wie den Großen – wenn es einen auf den ersten drei Seiten (hoch 3) nicht packt, wartet die Tonne (zumindest bei Scheck, dem Schreck). Doch was ist ein lesefördernder Ansatz? Ist das nicht das Gleiche bzw. eine logische Implikation? Lesespaß = Lust am Weiterlesen = Übung (im Lesen) macht den Meister. Egal, vielleicht klingt das einfach besser, oder mehr nach Bildung, oder was weiß ich.

Wer jedenfalls als Elternteil noch Hoffnung hat, den Nachwuchs auf den Pfad des Lesens führen zu können, kann sich am 15. März von 10 bis 18 Uhr in Halle 2 am Stand B401 inspirieren lassen. Empfohlen werden jeweils zehn Bücher und Medien aus drei Kategorien: für Kinder von zwei bis sechs Jahren, von sechs bis zehn Jahre und von zehn bis 14 Jahren.

Mal schauen, ob unsere Favoriten: „Gregs Tagebuch“, „Lotta Leben“ und „Tom Gates“ auch dabei sind. (Für die gymnasiale Deutschlehrerin übrigens keine „richtige“ Literatur. Sondern eben nur „Lesespaß“.) Die prämierten Bücher des letzten Jahres findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.