BUCHBerlin am 25. und 26. November 2017

Endlich wieder Buchmesse – jedenfalls für alle, die sich so kurz nach dem großen Literaturfestival in Frankfurt auf den Weg nach Berlin machen. Dort findet an diesem Wochenende zum vierten Mal die „Buch Berlin“ statt. Mit dabei im Neuköllner Hotel Estrel sind 280 Aussteller, kleine Verlage, Autoren und Selfpublisher. 

Organisiert wird die Messe vom Verein Bücherzauber e.V., der sich der Leseförderung für Kinder und Jugendliche sowie der Literaturförderung für Berlin/Brandenburg verschrieben hat. Die Verlegerin von Kinderbüchern Steffi Bieber-Geske hatte die Idee zur Messe, wie sie der Berliner Zeitung erzählt, aus Frust. Kleinere Aussteller werden auf den großen Literaturevents in Leipzig und Frankfurt naturgemäß leicht übersehen. Deshalb ist ihr Konzept, gerade den kleinen ein passendes Forum zu geben. Dass die Idee gut war, beweist das schnelle Wachsen der Messe: Aus anfangs 60 Ausstellern sind  fast 300 geworden.

Diese präsentieren jetzt rund 3 000 Titel. „Das reicht von bekannteren Verlagen wie dem Kinderbuchverlag Tulipan und der Stiftung Warentest bis hin zu Anbietern, die man sonst selten im Handel findet“, so Bieber-Geske. Genremäßig ist vieles abgedeckt: Sachbuch, Krimi, Fantasy-Roman, Märchen für alle und Kinderbücher. Wer hier stöbert, entdeckt Bücher, die nicht unbedingt im Buchhandel auftauchen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.