Leseschatz-Tipp: Öko-Krimi aus Norwegen

Einfach wegfliegen wie die Seevögel – was für eine Vorstellung. Doch das gelingt nicht einmal der Hauptfigur von Gøhril Gabrielsen Roman „Die Einsamkeit der Seevögel“.

Der norwegische Roman erzählt still und doch spannend vom einsamen Abenteuer einer Wissenschaftlerin, die hoch oben im Norden das Verhalten der Seevögel erkundet. Sie wartet und beobachtet – und sie wartet auch  auf ihren Geliebten und versucht zu erkunden, warum er nicht, wie versprochen, zu ihr reist.

Der Roman erzeugt durch Sprachgewalt eine enorme Stimmung und wird im Verlauf des Leseabenteuers immer spannender. Es ist beides: Ein Ökothriller, der zeigt, wie weit die Klimakatastrophe gediehen ist, und ein Psychothriller über eine einsame Frau. Hört sie echte Stimmen – oder bildet sie sich das nur ein?  Die Gegenüberstellung von Natur und Seele zeigt, dass  sich die Gefühls- und Seelenwelt  nicht wie eine Wettervorhersage berechnen lässt. 

Eine vollständige Rezension hat Hauke Harder im Leseschatz schon 2019 veröffentlicht. Den jetzt als Taschenbuch im Insel Verlag erschienenen Roman könnt ihr direkt im Onlineshop der Buchhandlung Almut Schmidt bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.