Angelika

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 6 Monaten

    In „Stillleben“ berichtet Antonia Baum von ihrer Erfahrung mit Schwangerschaft und Mutterschaft.

    Sie wirft zu Anfang interessante Fragen auf:

    Woher kommt der Druck aus dem privaten Umfeld, der […]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Ein Ort, ein Berg. Und ein paar Menschen, die da geblieben sind.

    Und das, obwohl ein Journalist, der eine Zeitlang im Ort war und über den Berg recherchiert hat, prophezeit hat, dass der Berg in nicht allzu […]

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Es war eine interessante Erfahrung, bei dieser Leserunde dabei zu sein.
    @dbrilling – du hast erwähnt, dass du ein Interview mit Antonia Baum führen wirst. Werden da auch Kritikpunkte aus der Leserunde zur Sprache kommen?
    Wird das Interview nachzulesen sein? Wenn ja, wo?
    Vielen Dank an alle und bis zum nächsten Mal liebe Grüße

    • Ich sage auch Danke, war mir ein Vergnügen und ich freue mich auf die nächste Runde!
      LG
      Simon

    • Hallo Angelika, ich habe noch keinen Termin mit Antonia Baum, sollte das aber klappen, wie vereinbart, dann wird das Interview aufgezeichnet und als Video-Interview auf youtube zu finden sein. Die Punkte aus dem lit:chat werde ich natürlich alle mitnehmen. Ich halte euch alle auf dem Laufenden, wann das Interview aufgezeichnet wird!

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Bei mir hat sich die Grundhaltung zu dem Buch leider mit abschließender Lektüre nicht geändert, eher noch verschlechtert.
    Für mein Gefühl hat Frau Baum die anfänglich dargelegten feministischen Thesen in keiner Weise fortgeführt. Viele Aspekte, die sie im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Mutterschaft beschrieben hat, kennen sicher viele Frauen…[Weiterlesen]

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Da bin ich ganz bei dir!!!

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Lieber Simon, ich finde es schön, dass du für die Autorin Partei ergreifst.
    Ich glaube, ich habe in meinem letzten Post deutlich ausgedrückt, dass ich sehr Vieles von dem, was Frau Baum schildert, aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann. Ich kann also getrost sagen: ich weiß um all die beschwerlichen Zeiten rund um Schwangerschaft und Kin…[Weiterlesen]

    • Je weiter ich mit dem Buch vorankomme, umso genervter bin auch ich. Fest gebunden an das Haus mit dem Baby bekommt die Autorin Angst, z.B. daß der schreiende Nachbar sie und ihr Kind umbringt. Auf einmal rechnet sie ihre Aufgaben zuhause mit den Sachen auf, die ihr Freund macht. Das ist doch reine Erbsenzählerei. Die Autorin hat eine Putzfrau. S…[Weiterlesen]

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 6 Monaten

    Ich hatte anfangs geschrieben, dass Antonia Baum interessante gesellschaftliche Fragen aufwirft. Die Fragen werden aufgeworfen, aber nicht beantwortet.
    Das subjektive Erleben der Schwangerschaft und Mutterschaft, das Frau Baum beschreibt, kann ich in vielen Bereichen durch mein eigenes Erleben sehr gut nachvollziehen:
    Die Unsicherheit mit dem…[Weiterlesen]

    • Ja, die fehlende Empathie, das ich es auch, was mich nervt. Empathie gegenüber ihren Mitmenschen, Außerdem frage ich mich: Kann sie sich überhaupt über ihr Kind freuen?

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 7 Monaten

    Auch, wenn ich mir mit dem Stil von Antonia Baum ab und an schwer tue und sie aus ihrer sehr subjektiven Warte schreibt, wirft sie interessante Fragen auf: – woher kommt der Druck aus dem Umfeld, der Gesellschaft, ein Kind haben zu wollen/zu müssen; – warum ist das Thema Mutterschaft ein Extremistenthema“, d.h. warum können Frauen untereinander n…[Weiterlesen]

    • Meine Schwester hat sich immer Kinder gewünscht. Leider war es bei ihr nicht möglich. Da ihre wirtschaftliche Situation, auch mit Ehemann, nicht den Vorstellungen der Behörden entsprach, mußte sie auch den Traum, eine Pflegekind zu übernehmen, aufgeben.

  • Angelika postete einen neuen Aktivitäten Kommentar vor 3 Jahren, 7 Monaten

    Hallo in die Runde. Ich bin Angelika, habe zwei Kinder (25 u. 24 Jahre alt, die nicht mehr zu Hause leben) und wohne mit meinem Mann in Schriesheim bei Heidelberg. Ich habe vor kurzem Instagram entdeckt, wo ich mit viele Leseanregungen hole. Darüber bin ich auf litnity gekommen und freue mich sehr, hier in der Leserunde dabei zu sein. Zumal die…[Weiterlesen]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 7 Monaten

    „Gemischte Gefühle“ von Katherine Heiny ist im März 2018 bei Hoffman und Campe in der Übersetzung von Marion Hertle erschienen.

    Der Roman gibt uns Einblick in das Leben von Graham, einem 56jährigen Mann, d […]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 7 Monaten

    Das Buch ist eine Wucht!

    Mareike Fallwickls Debütroman „Dunkelgrün fast schwarz“ ist im März 2018 in der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen.

    Die verhängnisvolle Freundschaft von Raf, Motz und Jo hat mic […]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 7 Monaten

    Ein rundum gelungenes Lesevergnügen ist „Töchter“ von Lucy Fricke (rowohlt Verlag).

    Die Freundinnen Martha und Betty fahren mit Marthas tot krankem Vater Kurt Richtung Schweiz, weil Kurt dort Sterbehilfe in A […]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 7 Monaten

    „Lydia ist tot. Aber das wissen sie noch nicht.“

    Mit diesen beiden Sätzen beginnt Celeste Ng ihren Debütroman „Was ich euch nicht erzählte“, der als deutsche Erstausgabe 2016 im dtv Verlag erschienen is […]

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 8 Monaten

    Joshua Ferris erzählt in seinem Roman „Ins Freie“ eine intensive, eindringliche Geschichte von Selbstzerstörung, Selbsterhaltung, Liebe und Zugehörigkeit.

    Tim Farnsworth, erfolgreicher New Yorker Anwalt, verläs […]

  • Profil von Angelika wurde aktualisiert vor 3 Jahren, 8 Monaten

  • Angelika hat eine neue Rezension geschrieben vor 3 Jahren, 8 Monaten

    Laetitia Colombani legt mit „Der Zopf“ ihren Erstlingsroman vor, der 2018 im S. Fischer Verlag erschienen ist.

    Colombani flicht in ihrem Roman die Geschichten der drei Frauen Smita, Giulia und Sarah ineinander, […]

  • Angelika hat das Profilbild geändert vor 3 Jahren, 8 Monaten

  • Angelika wurde ein Mitglied vor 3 Jahren, 8 Monaten